ZAYER KAIROS

Fahrständer-Fräsmaschine

Hochflexibel: Fahrständer Fräsmaschine KAIROS

Mit dem Fahrständer Bearbeitungszentrum KAIROS erhalten Sie ein hochflexibles Maschinenkonzept, was nicht nur den Einsatz unterschiedlichster Fräsköpfe, sondern auch den Einsatz von Drehtischen, Dreh-Verschiebetischen, Plattenfeldern oder Vorsatztischen erlaubt.

Grundaufbau

Sämtliche Strukturteile der Fahrständerfräsmaschine KAIROS – Bett, Schlitten, Ständer, Konsole und Ausleger – sind vollständig aus Guss gefertigt. Diese schwere Bauart weist gegenüber geschweißten Stahl-Konstruktionen eine erheblich höhere Schwingungsdämpfung und Stabilität auf.

Führungskonzept

Alle Führungen in allen Achsen der KAIROS sind mit massiven, gehärteten Stahlleisten ausgerüstet. Die Gegenführung erfolgt durch in ihrer Vorspannung jederzeit nachjustierbare Rollenschuhe. Dieses Führungskonzept minimiert Schwingungen und Vibrationen und wirkt sich dadurch deutlich auf die hohe Präzision der gesamten Maschine aus.

Ihre Vorteile durch das ZAYER Führungskonzept:

  • Führungsspiel auf ein Minimum verringert bei gleichzeitig deutlich erhöhter Präzision
  • Rollenschuhe können bei Verschleiß ohne Demontage von Ständer, Konsole oder Ausleger ausgetauscht werden
  • Daduch gleichbleibende Maschinengeometrie über die gesamte Lebensdauer
  • Höhere Führungsstabilität als bei lineargeführten Maschinen
  • Reduziertes Schwingungsverhalten
  • Höhere Standzeiten der Werkzeuge
  • Höhere Positioniergenauigkeit im Raum, insbesondere unter Last
  • Winkeltreues Ausfahren des Frässchiebers über den gesamten Querweg

Antriebskonzept

Die Längsachse der KAIROS Fahrständerfräsmaschine ist mit einem Zahnstangenantrieb mit zwei Motoren (Master-Slave-Prinzip) versehen. Dies ermöglicht ein nahezu spielfreies Umkehrverhalten in der Längsachse bei gleichzeitig hoher Vorschubkraft.

Ihre Vorteile durch das Antriebskonzept:

  • Nahezu spielfreies Umkehrverhalten in der Längsachse
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Verminderte Wärmebildung
  • Deutlich genauere Fräsergebnisse in Quadrantenübergängen

Sämtliche Antriebe der KAIROS liegen außerhalb des Arbeitsraumes. Dies gewährleistet besten Schutz gegen Späne und Kühlwasser. Die eingesetzten Kugelrollspindeln und Messsysteme haben durch die Konstruktion eine vielfach erhöhte Lebensdauer gegenüber Maschinenkonzepten mit im Arbeitsraum verbauten Systemen

Einsatzbereiche

Durch die hohe Flexibilität und Modularität in Kombination mit den patentierten, einmaligen ZAYER Fräskopfsystemen kann die KAIROS in den unterschiedlichsten Branchenbereichen eingesetzt werden. Erfolgreich erweitern KAIROS Fahrständer die Fertigungskapazitäten beispielsweise in der Lohnbearbeitung von Großteilen, dem allgemeinen oder Sondermaschinenbau sowie dem Werkzeug- und Formenbau. Gerne nennen wir Ihnen bei entsprechende Referenzen bei einem unserer Kunden in Ihrer Nähe. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

Technische Daten

 

CNC Heidenhain TNC 640 | Siemens 840D SL
Längsverfahrweg 3.000 – 16.000 mm
Querverfahrweg 1.200 (1.600 – 2.000 opt.) mm
Vertikalverfahrweg 1.600 (2.000 – 8.000 opt.) mm
Antriebsleistung 40 kW (60 kW opt.)
Drehzahl 3.000 (4.500 / 6.000 opt.) kW
Werkzeugmagazin 30 (40 / 60 / 80 / 100 / 120 opt.) Werkzeugplätze
Steuerung Heidenhain TNC 640 / Siemens 840D SL

Detaillierte Informationen

Einfach hier klicken und .pdf Datei herunterladen!

 

Preis: €

Kontaktieren Sie uns zu diesem Artikel:

captcha