ZAYER ARION G

Dreh- und Fräszentrum

Evolution im Maschinenbau

Mit dem neuen Dreh- und Fräszentrum ARION G unterstreicht der spanische Hersteller ZAYER konsequent seinen Anspruch auf die Vorreiterrolle in Sachen digitaler Vernetzung. Das Dreh-Fräszentrum ARION G ermöglicht die Durchführung komplexer Dreh- und Fräsarbeiten auf einer Maschine und setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Vielseitigkeit, Flexibilität und Ergonomie.

Die Technik

Die ARION G ist im Standard mit dem patentierten ZAYER 45°-Universalfräskopf ausgerüstet. Der Fräskopf lässt sich sowohl im Positionierbetrieb als auch zum Simultanfräsen mit kontinuierlich drehenden Achsen einsetzen. Eine Motorspindel im Fräskopf erlaubt 15.000 min-1. Bei einer Antriebsleistung von 42 kW ist ein maximales Drehmoment von 200 Nm abrufbar. Natürlich stehen alternativ auch mechanisch angetriebene Fräsköpfe mit möglichen Drehzahlen bis 6.000 min-1 zur Verfügung.

Für die Durchführung von Dreh- und Fräsarbeiten verfügt die ARION G über einen Drehtisch mit einem Durchmesser von 2.000 mm. Der Drehtisch wird von einem leistungsstarken Torque-Motor angetrieben, der ein maximales Drehmoment von 20.800 Nm realisiert.

Bewährte Technologie – neu definiert

Die ARION G ist eine hochsteife, gleichzeitig aber auch überaus dynamische Fertigungslösung, die sich leicht bedienen und ebenso einfach warten lässt. Durch die neu definierte Struktur des Grundaufbaus werden Eigenschwingungen ausgeschaltet, was den Einsatz von zusätzlichen, komplexen Schwingungsdämpfungssystemen überflüssig macht. Sensoren in den Linearantrieben passen die Dynamik der Maschine automatisch an die Bearbeitungsvorgänge an. Beschleunigungen bis zu 4m/s2 und abrupte Richtungswechsel sind durch das selektive Anpassen jeder Achse abhängig von der Arbeitslast jederzeit möglich. Optimierungen hinsichtlich der Dynamik (Geschwindigkeit, Genauigkeit oder Leistung) sind zusätzlich noch durch spezielle Zyklen vom Bediener durchführbar.

Optimierte Ergonomie

Die ARION G ist für eine möglichst anwenderfreundliche Bedienung hin optimiert. Große Schiebetüren und ein automatisch öffnendes und schließendes Dach sowie der Einsatz transparenter Paneele in der Verkleidung gewährleisten eine gute Einsicht in den Arbeitsraum. Optional lässt sich die Maschine zusätzlich noch mit hochauflösenden Videokameras ausrüsten.

Das Bedienfeld der ARION G ist sowohl in der Höhe als auch in der Neigung verstellbar und bietet durch das große, entspiegelte Touch-Display eine intuitive Bedienung der Maschine. Die neuen, interaktiven Handbücher der ARION G lassen sich direkt auf dem Display der Steuerung abrufen, sind mit Videos und Anleitungen angereichert und sollen den Umgang mit der ARION G auch für ungeübte Bediener wesentlich vereinfachen.

Nachhaltige Konstruktion

Ein Großteil der Umweltbelastung entsteht bei Werkzeugmaschinen während des Betriebes. Daher wurde das Dreh-Fräszentrum ARION G unter besonderer Berücksichtigung der Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks während des Betriebs konzipiert. Neben dem Einsatz automatisierten Energiesparfunktionen verzichtet die ARION G – wie übrigens alle aktuellen Maschinen von Zayer –  weitestgehend auf den Einsatz von Verbrauchsmaterialien.

Technische Daten

 

CNC Heidenhain TNC 640 | Siemens 840D SL
Drehtisch Ø 2.000 mm
Abstand Spindelnase – Tisch 970
Längsverfahrweg 3.500 mm
Querverfahrweg 3.100 mm
Vertikalverfahrweg 1.100 mm
Leistung 42 kW (mit Motorspindel)
Drehzahl 15.000 min-1
Werkzeugmagazin 30 Werkzeugplätze HSK A100

Detaillierte Informationen

Einfach hier klicken und .pdf Datei herunterladen!

Preis: €

Kontaktieren Sie uns zu diesem Artikel:

captcha